9. September 2018 simplyjulia 0Comment

Heute war Backsonntag! Nachdem ich wieder einige Stunden in der Küche verbracht und dann die Fotos vom Ergebnis gemacht hatte, hab ich versehentlich die Fotos gelöscht und aus dem Papierkorb auch. Verzweifelt hab ich die bereits angeschnittene Torte noch ein zweites Mal dekoriert und fotografiert. Schließlich stellte sich heraus, dass doch auch die vorherigen Bilder noch über Dropbox gesichert waren. Jetzt gibt es zwei Varianten. Die Torte im Ganzen und die angeschnittene Torte. Welches Bild gefällt euch besser?

Zutaten:

Für die beiden Bisquitböden

2 große Eier oder 4 kleine
100 g Zucker
100 g Mehl
2 EL Wasser
etwas Butter für die Form

Für die Himbeer-Creme

200 g Himbeeren (tiefgekühlt)
250 g Magerquark
200 g neutraler Frischkäse
5 EL Honig
Himbeeren, Heidelbeeren und Mandelblättchen zur Deko

Die Zutaten für den Bisquit halbieren und beide Böden einzeln backen. Dafür das Eiweiß steif schlagen, dann den Zucker und das Eigelb hinzufügen und weiter aufschlagen. Zum Schluss das Mehl und Wasser hinzugeben und mit einem Schneebesen unterheben. Den Teig in eine gefettete Form geben (Durchmesser 20 cm) und bei 150 Grad etwa 20 Minuten backen.

Derweil die TK-Himbeeren mit Quark, Frischkäse und Honig pürieren. Die Hälfte der Creme auf einen ausgekühlten Bisquitboden streichen und die Hälfte der Beeren darauf verteilen. Den zweiten Bisquitboden darauflegen und mit dem zweiten Teil der Creme bestreichen. Die restlichen Beeren daraufgehen und mit Mandelblättchen garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.