9. Juli 2019 simplyjulia 0Comment

Dieses fluffige mit Kräuterbutter gefüllte Zupfbrot ist perfekt für Sommer-Grill-Abende zu gegrillten Maiskolben, Grill-Gemüse, Sour Cream Dip und Fleisch oder auch einfach nur als Snack zum Wein. Es ist so schnell und einfach zubereitet und auch optisch der Mittelpunkt jedes Dinners.

Zutaten:

450 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
1 TL Zucker
2 TL Salz
4 EL Olivenöl
240 ml lauwarmes Wasser
Kräuterbutter

Das Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde hineindrücken. Die Hefe mit Zucker verrühren, bis sie flüssig ist und in die Mulde geben. Vorsichtig das Olivenöl, das lauwarme Wasser und das Salz um die Mulde herum dazugeben und lange und gründlich verrühren, bis ein glatter Hefeteig entsteht. Diesen zugedeckt mindestens 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig mit Mehl zu einem großen Fladen ausrollen und dick mit Kräuterbutter bestreichen. Dann den Teigfladen in Dreiecke oder Quadrate schneiden und die kleinen Teilchen leicht verschlungen, verdreht, eingerollt oder aneinandergereiht in einer gefetteten Springform anordnen (nicht quetschen, etwas Luft lassen, damit der Teig noch weiter aufgehen kann), bis die Springform gefüllt ist. Alles noch einmal zugedeckt gehen lassen, bis der Ofen vorgeheizt ist. Das Zupfbrot bei Ober- und Unterhitze 190 °C etwa 30-40 min backen, bis es goldbraun wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.